Forschungszentrum Jülich

Forschung für eine Gesellschaft im Wandel: Mit dieser Mission arbeiten im Forschungszentrum Jülich mehr als 6000 Menschen Hand in Hand, darunter jährlich 600 Gastwissenschaftler aus 59 Ländern. Wir wollen, dass unsere Forschung wirkt. Deshalb erforschen wir Grundlagen, Technologien und Systeme für die digitalisierte Gesellschaft, ein klimaschonendes Energiesystem und  Ressourcen schützendes Wirtschaften. Natur-, Lebens- und Technikwissenschaften in den Bereichen Information, Energie und Bioökonomie sind bei uns eng mit besonderer Expertise im Höchstleistungsrechnen verknüpft und profitieren davon, dass wir einzigartige wissenschaftliche Infrastrukturen einsetzen können. Wir gehören zu den großen interdisziplinären Forschungseinrichtungen in Europa und leisten als Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Beiträge zur Lösung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit.

Zur Bewältigung der Herausforderungen des Klimawandels und zur Entwicklung einer nachhaltigen Wasserstoffwirtschaft bündeln wir unsere Kompetenzen. In diesem Kontext arbeiten Experten des FZJs aus den Instituten für Technoökonomische System Analyse (IEK-3), Photovoltaik (IEK-5), Systemforschung und Technologie Entwicklung (IEK-STE) und Agrosphäre (IBG-3) eng zusammen. Koordiniert wird das Vorhaben von der Unternehmensentwicklung (UE-B).

Project Coordinator

Dr. Solomon Nwabueze Agbo
Forschungszentrum Jülich GmbH

Wilhelm-Johnen-Straße
52425 Jülich

Telefon: +49 (0) 2461 61 - 1666
s.agbo@fz-juelich.de

Project Assistant

Jeerawan Brendt
Forschungszentrum Jülich GmbH

Wilhelm-Johnen Straße
52425 Jülich

Telefon: +49 (0)2461 61-2206
j.brendt@fz-juelich.de